DE | IT | EN

Login

Anmelden

Passwort vergessen?

Kontakt

FUCHS TECHNIK GmbH
I-39038 Innichen (BZ)
Pizachstraße 27
Tel. +39 0474 914250
Fax +39 0474 914260
info@fuchs-technik.com

Parkhaus Leitsystem

Fuchs Technik garantiert als CUR SYSTEMTECHNIK PARTNER auf bewährte Technologie auf neuestem Stand der Technik, Parkschilder für die Parkleittechnik und digitale LED-Anzeigen in Parkhäusern werden nach Kundenbedarf individuell gefertigt.


Warum ein Parkhausleitsystem?

In der heutigen modernen Welt nimmt der Individualverkehr immer mehr zu. Staus auf den Straßen sind zu einem alltäglichen Problem geworden. Aber die Statistik zeigt, dass fast ein drittel der Autofahrer in der Stadt deshalb unterwegs sind, weil sie einen Parkplatz suchen. An Flughäfen und Bahnhöfen, in Einkaufszentren oder Hotels, in privaten Wohnanlagen oder in den Innenstädten - überall gibt es das Problem der Parkplatzsuche. An das Parkflächenmanagment werden immer höhere Anforderungen gestellt. Denn das beste städtische Parkleitsystem ist wirkungslos, wenn sich vor dem Parkhaus ein Rückstau bildet, der die Straße verstopft, oder Parkhäuser gemieden werden, da sie unübersichtlich sind.

Das CUR Parkhausleitsystem ist eine zukunftsweisende Innovation auf diesem Gebiet. Es bietet jederzeit eine optimale Transparenz über die Belegsituation im Parkhaus. Nach der Einfahrt in das Parkhaus führt es den Fahrer auf dem kürzesten Weg an einen freien Stellplatz.

Mit dem CUR Parkhausleitsystem erreichen Sie
eine optimale Wirtschaftlichkeit und Kundenzufriedenheit durch:

  • Minimierung der Parksuchzeiten
  • Optimale Kapazitätsausnutzung
  • Visualisierung des Parkhauses durch Leitzentrale
  • Exakte statistische Auswertung
  • Modularer Aufbau
  • Einfache Montage und Wartung

Das CUR Parkhausleitsystem basiert auf Industrie-Standards und lässt sich dadurch problemlos in ein übergeordnetes Parkleitsystem integrieren. Es ist sehr flexibel und kann jederzeit nachträglich eingebaut oder bei einer Vergrößerung des Parkhauses erweitert werden.

Das CUR Parkhausleitsystem ist so konzipiert, dass beim Ausfall einzelner Komponenten, ob Sensor Zonensteuerung oder Zentralcomputer, dank der eingebauten dezentralen Intelligenz jede Komponente autark Teilfunktionen des Systems übernehmen kann.


Wie funktioniert es?


Die Parkplätze in den Parkhäusern werden von Ultraschallsensoren überwacht, die die beiden möglichen Belegungszustände (frei oder besetzt) an die Zonensteuerung weiterleiten. Die Zonensteuerungen kommunizieren mit dem Zentralcomputer, auf dem die Verkehrssituation im Parkhaus zeitgenau visualisiert wird. Im Parkhaus selbst sorgen die übersichtlichen LED-Anzeigen des Parkhausleitsystems für den reibungslosen Verkehr und die zügige Hinführung zu freien Parkplätzen.

Der Zentralcomputer steuert das gesamte Parkhausleitsystem über die Zonensteuerungen und ermöglicht jeder Zeit den manuellen Eingriff in die Steuerung der LED-Anzeigen und Sensoren. Darüber hinaus kommuniziert der Zentralcomputer mit dem übergeordneten Parkleitsystem der Stadt um z. B. die aktuelle Belegungsdaten des Parkhauses zu übermitteln. Die Zonensteuerung kann auch die Steuerung in der zugeordnete Zone eigenständig übernehmen. Das erfolgt voll automatisch und zwar dann, wenn die Kommunikation mit dem Zentralcomputer innerhalb eine festgelegte Zeitspanne nicht Zustande kommt. Dasselbe trifft für die Sensoren zu. Fällt der Zentralcomputer aus, übernimmt die Zonensteuerung in ihrer Zone die Kontrolle. Fällt die Zonensteuerung aus, dann gehen die Sensoren in den Lokalmodus und steuern die LEDs selbst.


Komponenten des CUR Parkhausleitsystem

Das CUR Parkhausleitsystem ist ein modulares Komplettsystem, das sich aus mehreren leistungsstarken Produkten kombinieren lässt.

Der Sensor - Informant vor Ort
Der Sensor arbeitet nach dem Prinzip der Ultraschallentfernungsmessung. Er wurde speziell für die Erkennung von Kraftfahrzeugen auf Parkplätzen entwickelt. Die ermittelten Daten werden über ein Bussystem an die Zonensteuerung übertragen. Die im Sensor integrierten Leuchtdioden signalisieren dem Parkplatzsuchenden sofort die freien Parkplätze.

Die Zonensteuerung - das Herz des Systems
Die Zonensteuerung verarbeitet zeitgenau die von den einzelnen Sensoren übermittelten Daten. Bis zu 96 Plätze können mit einer Zonensteuerung verwaltet werden. Auf der Grundlage gespeicherter Datenmuster werden die eingehenden Informationen ausgewertet und die aktuelle Belegsituation erfasst. Freie Plätze werden einzeln ausgewiesen und auf Hinweisschildern optisch dargestellt.
Das Interface als Teil der Zonensteuerung, ist ein Bussystem, das die angeschlossenen Sensoren mit Energie und Daten versorgt. Der Kommunikationsbus basiert auf dem Industriestandard RS485.

Die Zentrale - der Systemmanager

Der Zentralcomputer koordiniert die Zonensteuerungen. Hier fließen sämtliche Daten zusammen. Aufgrund diese Informationen visualisiert die Zentrale das gesamte Parkhaus, führt statistische Auswertungen durch und ermöglicht Eingriffe in das Managmentsystem.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies (auch von Drittanbietern) einverstanden. Weitere Informationen OK, schließen